Erich Mühsam

Weihnachten

Nun ist das Fest der Weihenacht, das Fest, das alle glücklich macht, wo sich mit reichen Festgeschenken Mann, Weib und Greis und Kind bedenken, wo aller Hader wird vergessen beim Christbaum und beim Karpfenessen; ­­ und groß und klein und arm und reich ­­ an diesem Tag ist alles gleich. So steht’s in vielerlei Varianten …

Weihnachten Weiterlesen »

Ich will alleine…

Ich will alleine über die Berge gehn, und keiner soll von meinen Wegen wissen; denn wer den Pfad zu meinen Höhn gesehn, hat mich von meinen Höhn herabgerissen. Ich will alleine über die Berge gehn, mein Lied soll ungehört am Fels verklingen, und meine Klage soll im Wind verwehn; – nur wer dem eignen Herzen …

Ich will alleine… Weiterlesen »