Gottfried Finckelthaus

Er schertztet

Jm Fall ich bin was hönisch in dem Schreiben/ Vnd sage / daß ich vnbeständig sey Jn Lieb vnd Gunst / so wisset diß dabey: Es ist mein Schertz/ dem jhr nicht sollet gläuben. Mir steht ja frey nach willen was zu dichten: Mein Leben ist nicht aus der Schrifft zu richten.