Mit der Freude zieht der Schmerz

Mit der Freude zieht der Schmerz traulich durch die Zeiten. Schwere Stürme, milde Weste, bange Sorgen, frohe Feste. wandeln sich zu Zeiten. War’s nicht so im alten Jahr? Wird’s im neuen enden? Sonnen wallen auf und nieder, Wolken gehen und kommen wieder und kein Mensch wird’s wenden.