John Donne

Sonett an den Tod

Tod, sei nicht stolz, hast keinen Grund dazu, Bist gar nicht mächtig stark, wie mancher spricht: Du tust uns nichts; auch mich tötest du nicht. Die du besiegt wähnst, warten nur in Ruh. Wenn schon der Schlaf, dein Abbild, Freude leiht, Welch hohe Lust muss aus dir selbst gedeihn. Und gehn auch unsre Größten zu …

Sonett an den Tod Weiterlesen »

Das Liebespfand

Schick mir ein Zeichen, daß mein Hoffen sprieße, Mein rastlos Grübeln endlich schläft und ruht! Schick etwas Honig, der mein Haus versüße, Daß ich das Beste hoff in Liebesglut. Ich will nicht ein von dir geflochtnes Band, Die Lieb zu knüpfen in den Zauberbund Erneuter Jugend; keinen Ring – den Stand Der Neigung zeigend – …

Das Liebespfand Weiterlesen »