Wir Soldaten

Im Gleichschritt
und ungleichen Schrittes den Abschied
vorführen
bis zur Wiederkehr.
Was liegt uns an Gewehren
Was liegt uns am Feinde, wenn die Kugeln
auf Höhe eigener Unterschrift kreisen?
Was gehen uns die Kugeln an,
wenn der Rauch
der Gewehre nach uns selber riecht?
Wir wollen fort aus uns bis dass wir weinen
vor lauter Rückkehr.
Wir wollen Augenblicke leben
Komm Kamerad, lass uns noch ein Lied singen
bevor wir uns trennen.
Wir müssen marschieren.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 1 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.