Frühlingsgedichte

  • Maigrüner Mittwochstod
    Als goldene Sonnenstrahlen siegreich die tränenschweren Regenwolken vertrieben, kroch die Rasenmäher-Mafia aus ihren „schuppigen“ Verstecken hervor Ein motorisierter Heereszug, von Perfektion besessen, stürzte sich gierig auf die zartschimmernden, maigrünen Halme – taub für das flehende Wimmern der gänseblümchenweißen Kronen, … Weiterlesen: Maigrüner Mittwochstod
  • Frühling
    Fast über Nacht Hat sich die Welt verwandelt Es scheint, als seien Pappeln und Kastanien Noch nie so grün gewesen In jedem Beet Narzissen, Tulpen, Hyazinthen Und Fliederduft Um jeden Strauch so schwer Dass er mich niederdrückt Was heute … Weiterlesen: Frühling
  • Mitten im Aprilzauber
    In wonnesamer aller Frühe ist der Himmel in grauer Farbe wie zartes Krähengefieder ich schwelge in jenem Zauber wenn lichte Morgenröte beginnt fliegen doch meine Träume damit wenn der Tag regenschwer zu sein scheint bin verträumt mit gelbem Sonnenstrahl … Weiterlesen: Mitten im Aprilzauber
  • Mit allen Sinnen
    Lauschen dem Gesang aus jung begrünten Zweigen, leisen Schrittes atmen das Erwachen der Natur, fühlen, wie in Halm und Bäumen Säfte steigen, wie warme Winde wehen durch Wald und Flur. Sehen, wie Farben die Welt verwandeln, wissen vom Rausch … Weiterlesen: Mit allen Sinnen
  • Schnecke
    Die taffe Schnecke hieß Irene und hatte übelste Migräne Die Schnecke plante reisetour von Amsterdam nach Singapur Erfrischung, Fez und Abenteuer, ein Gläschen Wein – bloß nicht zur teuer Drei Abendkleider, ein paar Schuhe, ein kleines Fläschchen für die … Weiterlesen: Schnecke
  • Hippokrates Latschen
    Rasant entbundene Erleuchtung des Altertums ein Förderpass Gewiss, für alles gibt’s die Deutung, zur Hälfte Sinn zur Hälfte Spaß Beruf und Eid, Umfeldes tratsche, wie groß die Welt, wie lang die Zeit Entsetze Schmeichelei… die Latschen, Stellt Philosoph am … Weiterlesen: Hippokrates Latschen
  • Elefanten Furz
    Potenz der Mächtigen lässt grobe Schicht verzweifeln Fragwürdigkeit des Nimbus lässt Glaube angreifen Der überlegte Auftritt, die Szenerie von menschlichem Absturz Morbider Schweiß des Bangtes, ein Schas, ein Elefanten Furz Gefälligkeiten Prächtigkeit erweist sich folgend sehr teuer Mit wiedersprechendem … Weiterlesen: Elefanten Furz
  • Hallo Leben!
    Alle Macht den Herrlichkeiten! Endlich Sonne, platzt das Leben, nutzt den kleinsten Sonnenstrahl, himmelwärts zu streben. Dem Gemüht zur frohen Kunde, spüre doch, Natur erwacht! Nach den dunklen Wintertagen, jede Schöpfung Kraft entfacht. Alles Handeln, alles Sinnen, jetzt vom … Weiterlesen: Hallo Leben!
  • Zwischen Schnee und Sonnenstrahl
    Zwischen Schnee und Frühlingsduft, Blühen zart die Schneeglöckchen in Luft. Weiß und rein, im kühlen Licht, Künden sie vom Winter’s Verzicht. Ihre Glocken läuten leise, Eine sanfte Frühlingsweise. Krokusse dann im bunten Kleid, Breiten sich im Sonnenschein erfreut. Lila, … Weiterlesen: Zwischen Schnee und Sonnenstrahl
  • Bunte Orchideenpracht
    Leuchtend bunte Orchideenpracht, In zarten Blüten wie gemalt. Ein Farbenrausch im Sonnenlicht, Der jedem Herzen Freude bricht. Die Blütenblätter sanft und fein, Im Windhauch tanzen sie allein. Wie Regenbogen zart und schön, In ihrer Pracht vor mir erhöh’n. Die … Weiterlesen: Bunte Orchideenpracht
  • Schwubbdiwubb 2
    Am Mittagstisch sitzt froh die Runde, denn Osterzeit braucht Pinselkunde. Ob Igel, Maulwurf und Frau Hase, im Künstlerkreis zählt jede Nase. Herr Langohr sich zum Mahl begibt und schwubbdiwubb die Farb verkippt. Nun ist ringsum hier bunt bemalt, was … Weiterlesen: Schwubbdiwubb 2
  • Ich bleibe bei dir bis Mai
    Stille in Fülle – ein Deal, der mich freute. Diesen Vertrag unterschreiben wir zwei. Alles was schön ist – das macht mich zur Beute, Gestern errichtet – verschwindet noch heute. Ich bleibe bei dir bis Mai. Frag was ich … Weiterlesen: Ich bleibe bei dir bis Mai
  • Frühling
    Lange hielt der Winter Natur und Mensch in seinem Bann, über Nacht kündigt sich nun der Frühling an. Die ersten hellen Sonnenstrahlen erwärmen Mensch und Land, die Mücken tanzen im Sonnenlicht und sind außer Rand und Band. Von überall … Weiterlesen: Frühling
  • Das Frühjahr
    Juchu, es ist wieder Frühling, diese Jahreszeit ist mein Ding Endlich kann man die dicken Winterjacken für Monate in den Schrank wegpacken Es freut mich wirklich sehr wenn draußen beginnt das Blütenmeer Schneeglöckchen, Krokusse und Osterglocken, sind es die … Weiterlesen: Das Frühjahr
  • Die Vögel zwitschern in den Bäumen
    Die Vögel zwitschern in den Bäumen, Ihr Lied erklingt so wundersam. Es scheint als wollten sie uns träumen In ihre Welt voll Harmonie und Glam. Die Blätter rauschen sanft im Wind, Die Sonne scheint so warm und hell. Wir … Weiterlesen: Die Vögel zwitschern in den Bäumen
  • Es kommt der Frühling
    Es kommt der Frühling, mild und lind, Die Welt wird grün und farbenfroh geschmückt. Die Knospen sprießen, Blüten öffnen sich geschwind, Ein neues Leben in der Natur entzückt. Die Vögel zwitschern froh und frei, Die Luft ist mild und … Weiterlesen: Es kommt der Frühling
  • Ein Frühlingsmorgen
    Der Himmel strahlt in blauem Glanz, Die Vögel singen fröhlich Tanz. Ein zarter Windhauch streicht durchs Land, Und lädt zum Spaziergang ein Hand in Hand. Die Blumen blühen farbenprächtig, Der Duft ist süß und unwiderstehlich. Das Gras ist grün … Weiterlesen: Ein Frühlingsmorgen
  • Oh Frühling
    O Frühling, wie schön bist du, mit deinem zarten Blütenkleid, die Knospen brechen auf im Nu, und alles erstrahlt in neuer Zeit. Die Vögel singen ihr Lied so süß, ein jeder Zweig erwacht zum Leben, die Luft erfüllt von … Weiterlesen: Oh Frühling
  • Ein Schmetterling
    Ein Schmetterling im Blütenmeer Flattert hin und her, Er tanzt und singt ein Lied so schön, Wie nur ein Schmetterling kann’s versteh’n. Die Blumen lächeln ihm entgegen, Die Sonne strahlt auf ihn hinweg. Er fliegt durch’s Leben, ohne Sorgen, … Weiterlesen: Ein Schmetterling
  • Frühling naht!
    Kühler Morgentau verliert sich im See, hier und dort liegt noch etwas Schnee, ein Blümlein wagt einen Blick! Ein Vöglein schwingt froh seine Flügel, und bald wieder grün sind die Hügel, der Frühling ist zurück!
  • Frühling
    Frühlingszeit, Frühlingszeit, die Natur macht sich bereit! Die Sonne scheint, der Mensch blüht auf, überall geht es mit der Stimmung rauf! Die ganze Welt beginnt von neu, sich selbst, der Sonne und dem Herrgott treu! Gottes Lachen ist das … Weiterlesen: Frühling
  • Frühling
    Die Vögel tanzen auf den Zweigen, im Angesicht von frischem Grün. Sie beenden jetzt des Winters Schweigen, und scheu’n beim Singen keine Müh’n.
  • Frühling
    Frühling du bist die beste Saison Endlich wieder raus, nach Monaten à la Maison Die Sonne fängt an neue Kraft zu sammeln Fertig die Zeit, um auf dem Sofa zu gammeln Bäume blühen, die Wiesen sind bunt Allerlei Vögel … Weiterlesen: Frühling
  • Osterfrühling
    Der Winter legt ab sein Gewand, und Frühling zieht nun ein ins Land! Ein Vöglein jubiliert und singt! Wir feiern froh das Osterfest und manch lieb Kind sucht nun ein Nest das uns der Osterhase bringt!
  • Der Spargel
    Ein Spargel hebt sein Köpfchen klein heraus aus dunkler Erden! Sogleich wärmt ihn die Sonne fein und lässt ihn größer werden! Bringt nun der Mai den Sonnenschein, dann steche ich den Spargel aus – und das Menü wird köstlich … Weiterlesen: Der Spargel