Weihnachtsgedicht

Das Jahr sich nun dem Ende neigt ,
sich jetzt von seiner schönsten Seite zeigt.
Weihnacht steht vor der Tür,
es beginnt die große Kür.

Festlich wird alles geschmückt,
fleißig sind Tische und Stühle verrückt.
Alles ist in einem neuen Gewand,
Große und Kleine warten gespannt.

Dann ist es endlich soweit,
draußen hat es sogar geschneit.
Lieder und Gedichte kann man hören,
bei der Bescherung darf keiner stören.

Danach ist es wieder so schnell vorbei,
es scheint, als wäre es Zauberei.
Die Freude der Gemeinsamkeit,
das ist die Magie der Weihnachtszeit.

1 Kommentar zu „Weihnachtsgedicht“

  1. Ist das ein wunderschönes Gedicht von dir lieber Sandro🥰 ich hoffe sehr, das sich das viele Leser durchlesen und sich bei dir nur zum positiven melden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.