Erinnerungen

Erinnerungen, das sind Maler, Gaukler und Ganoven.
Erinnerungen sind wie Drogen.
Sie lassen dich weinen, lachen und manchmal auch hassen.
Die Tür hast du ihnen nicht geöffnet.
Sie sind einfach da.
Auf einmal hältst du einen wunderschönen bunten Strauß Erfahrungen in den Händen.
Leise schliesst du die Tür und trägst den Strauß in eine sonnendurchflutete hoffnungsvolle Zukunft hinein.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.