Allgemein

Vom Vermögen

Es vermag der Vermögende Vermögen mögen, doch heißt das nicht, dass der Vermögende Vermögen vermag zu vermögen, denn Vermögen ist nicht Vermögen vermögend, auch wenn Vermögen für Vermögen vermögend sein mag.

Teambildung

mancher geht in dieser Stunde schnell in eine weitere Runde mancher wartet ohne Ende zählt dabei nur die Bestände mancher kommt ganz neu hinzu findet deshalb keine Ruh´ mancher bleibt stur, wo er ist findet es doch schrecklich trist

Vom Denken

Der Denkende dachte des Gedachten in denkender Weise damit das Denken dem Gedenken denkend bedacht – folglich durchdacht ist und Denken somit nicht bedenkenlos gedachtem Nachdenken gleichkommt.

Ohne Worte

Wenn ich Dich in die Arme nehm´ mich nach Deiner Wärme sehn´, vergess ich die Welt um mich herum, bleib leise und ganz stumm. Wo Worte werden überflüssig, bleibt die Liebe immer schlüssig.

Vom Schämen

Es schämte sich die Scham schamhaft verschämt voller Scham zu sein bis sie unverschämterweise feststellte, dass es schamlos ist schamlos und nicht schamhaft zu sein.

Vom Dulden

Geduldig duldet der Duldsame das Ungeduldige bis er geduldet hat, dass er durch Duldsamkeit zum Geduldeten geworden ist. Dann wird er der Geduldigkeit gegenüber ungeduldig duldend.

Neubeginn

Wenn Du mich in Deine Arme nimmst damit von vorne beginnst mir Deine Liebe zeigst direkt alles warme in mir weckst – vergessen wir die alten Sorgen leben heute mit Zukunft auf morgen

Vom Versichern

Versichert der Versicherer unversichertes zuversichtlich, wird der Versicherte auch unversichertes sicherlich versichern. Hingegen- versichert der Versicherer ohne Zuversicht unversichertes nicht, wird der zu versichernde mit dem unversicherten versicherungslos bleiben und dem Versicherer das nicht versichern als Verunsicherung versichernd versichern.

Vom Zwang

Zwangsweise erzwungen wurde der zuvor Ungezwungene zum Gezwungenen, nachdem er die zwangsweise stattfindende Zwangsmaßnahme zwar ungezwungen aber als zwingend notwendig zum Zwang erachtete.

Inhaltsneutral

Inhaltsneutrales Denken können wir uns schenken: lassen wir uns durch Mitdenken lenken, ohne dass wir uns verrenken, wenn wir uns versenken in des anderen Bedenken.

Vom Gelösten

Der Gelöste löste das zu lösende in gelöster Weise, indem er das Gelöste einer lösenden Lösung zuführte und damit zum gelösten Lösenden als Lösender lösend beitrug.

Vom Erbarmen

Um Erbarmen bat der sich als erbarmend empfindende Erbärmliche, um nicht mehr als erbärmlich empfindend zu verbleiben, nachdem er den sich Erbarmenden als erbärmlich bezeichnet hatte.

Vom Schaden

Der Schaden schadet dem Geschädigten, wenn der Schadende den vom Schaden Geschädigten einen Schaden zufügt, der schadenderweise schädigenden Schaden zu Schaden kommen lässt.

Vom Narren

Närrisch narrte der Narr, um seine Narrenfreiheit zu wahren. Die Genarrten narrten den Närrischen daraufhin narrhaft. Denn in narrenhafterweise genarrt worden zu sein, narrte die Genarrten dann doch närrisch.

start up

Auf ins Leben nun geht es los freu Dich des Kommenden lache bloß genieße die Stunden die Tage des Glücks schaue keine Sekunde traurig zurück ein neuer Abschnitt der jetzt beginnt mutig zu sein lohnt sich bestimmt

Erträumtes

Gesagt, getan, mutig gedacht lange Zeit dann nichts gemacht da kommt auf einmal der Moment, wo der Wille schließlich brennt so stark so hell so sonnenklar endlich wird erträumtes wahr.

Vom fortgehenden Fortgang

Um den Fortgang fortwährend als vom Fortgehenden zum Fortgang zu machen, muss der Fortgehende den Fortgang durch einen Vorgang des Fortgehenden zum fortbestehenden Fortgang machen.

Vom Berechnen

Berechnung ist berechnend, für den Berechnenden doch so unberechenbar, denn er berechnet seine Berechnung ohne die Berechnung des zu berechnenden, wodurch Berechnendes womöglich eben unberechenbar für den Berechnenden bleibt.

Seeba blues – seine Sicht

Hat sie mich denn nicht erkannt als ich direkt vor ihr stand? Oder überging sie mich, weil scheinbar ich ließ sie im Stich? Nicht deutlich zu ihr stand wegen allzu dicker Gefühls- Schutzwand? Oder erkannte sie mich doch, wartete nur auf ein bestimmtes Zeichen noch? Konnte man meine Enttäuschung seh´n als sie mich ließ so …

Seeba blues – seine Sicht Weiterlesen »

Fraglos

Was mach ich nur, zu finden sie wieder? Bin ich ihr nicht viel zu bieder? Wenn ich frag nach alter Manier, ob sie zusammen sein will mit mir? Mein lieber Freund, was rat ich da Dir?