Bartek Krawczyk

Gespinste im Wald

Du sorgtest dafür, dass ich mich geborgen fühlte,
drum zügeltest du die Welt für mich nieder.
Zwangest ‚gar sich zum Stehen zu ergeben,
der massiven Lebendigkeit zuwider.

Du sorgtest dafür, dass mein Gemüt sich beruhigte,
ja, entlocktest Gelächter in schwärzesten Tagen.
Brachtest Verstand Einklang nochmal
und löstest alsbald des Grollens behagen.

Du sorgtest dafür, dass ich nicht Lebens ausmachte.
Dahinzutreiben, verflossen‘ Sterblichkeit.
Das Wesen, ach so anschmiegsam, ‚wahrte,
in vollkommen natürlicher Bescheidenheit!

Du sorgtest dafür, dass meine Neugierde entfachte,
drum lehrtest du mich „Natur der Sinnesgestalt“.
Die Stricken des Ganzen, ich zu spüren erkannte,
so schwanden die ‚wideren Gespinste im Wald.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3 / 5. Anzahl Bewertungen: 52

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert