Angelika Weiß

Weihnachtsballade – Fröhliche Weihnacht überall?

Es gibt genug Gedichte von der schönen Weihnachtszeit,
noch eins zu schreiben dazu bin ich nicht bereit.

Hört was ich zu sagen habe, wenn die Kerzen brennen und
WEIHNACHTEN ist da!

Stille Nacht das schönste Lied dieser Welt,
kann ich das noch singen,
wenn Menschen um ihr Leben ringen?
Die Nachricht die ich grad vernahm
erfüllte mich mit Zorn und Scham.
Menschen missbrauchen ihre Macht
auch in dieser so stillen und Heiligen Nacht.
Ein Totenfeuer grausam durch die Häuser scheint.
Ich fühle ein Kind, was nur noch weint.
Stille, heilige Nacht, wie absurd diese Zeile nun klingt.
Wer spürt das, wenn er dieses Lied so gefühlvoll
am Weihnachtsabend singt?

Vom Himmel hoch da Was für ein Text , der die Seelen verletzt
komm ich her, ich bring im kriegsgeschundenen Land , wo nicht nur ist
euch eine gute neue „Mär “ die Erde verbrannt. Vom Himmel hoch da
kommt keine gute “ Mär“
Dieses Lied singen kann ich nicht mehr.

Morgen kommt der Haben wir auch an die gedacht, die
Weihnachtsmann, kommt vor Angst nicht schlafen in dieser,
mit seinen Gaben ach so heiligen, Nacht?

Oh Tannenbaum, Gibt es nur noch einen Traum, der
Oh Tannenbaum da heißt „ WER“ bekommt „WAS“
unterm Weihnachtsbaum?

Kling Glöckchen Bei diesem Lied fühle ich grad parallel.
klingelingeling Kein Glöckchen klingt, das sind Sirenen- getragen vom Wind.
Sie bedeuten Flucht und Tod.
Denke sofort an diese Menschen vollster Not

Alle Jahre wieder aber wenn die Menschen weiter so hassen
kommt das Christuskind und sich nicht vertragen, wird das
Christuskind uns bald verlassen und
von dieser Erde verjagen.

Oh du fröhliche, oh du WER ist noch fröhlich?
selige, gnadenbringende WER ist noch selig
Weihnachtszeit WER bringt Gnade, WO zu WEM ?
Real kann ich auf dieser Welt rein gar nichts
davon sehen.

Lobt Gott, ihr alle SOS lieber Gott, wofür soll ich dich loben?
gleich in seinem Thron Siehst du nicht wie Menschen sich
benehmen und toben?
Die GEHIRNE der Menschen hast du
falsch programmiert. Nun haben
wir das CHAOS auf Erden hier
und die auf dem höchstem THRON
vernichten unsere Zukunft schon.

Es ist ein Ros entsprungen Hier auf Erden sind Menschen geboren
aus einer Wurzel zart und aus einer LIEBE , ZART .
hat ein Blümlein gebracht Haben statt Blümlein viel Elend
auf diese Welt gebracht

Fröhliche Weihnacht Dieses Lied werde ich von Herzen singen in
überall der schönen Weihnachtszeit und hoffen
dass wir Menschen es schaffen, mit
unserem Verstand,
FRIEDEN zu bringen in jedes Land.

Ich spüre, wie die Hoffnung in mir keimt,
dass irgendwann kein Kind ,
keine Mutter, kein Vater
auf unserer kleinen gemeinsamen Erde mehr
weint.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 2.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 15

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert