Laura Romina

Will ich ein Kind?

Kinder kriegen oder nicht?
Soll ich kriegen dieser kleine Wicht
Das ist hier die Frage
manchmal bringt mich das Grübel in rage

So lange ich überhaupt überlege
noch immer Zweifel hege
kann’s nicht richtig sein
flüstert Herz in Ohr hinein

Erst wenn ich weiss es fehlt nichts
dann kann kommen der Alltag des Verzichts
Nicht ein Kind mir alles geben muss
was gefehlt hat bisher im Lebensfluss

Erst dann weiss ich genau
muss zu ihm gehen. Sage: «Schau,
ein Stück von mir und dir
wird vollenden können das Wir»

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 1.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

1 Kommentar zu „Will ich ein Kind?“

  1. Wichtiges Thema für viele Frauen.

    Verzichten <- Ist ein interessantes Wort. Viele reden immer vom Verzicht.

    Ich werde mal in einem nächsten Gedicht versuchen das aufzugreifen. 4 Sterne.

    Ich werde es aber noch mal genauer interpretieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert