Woanders sein

Woanders greift Zufriedenheit nach mir und Gewitterwolken ziehen lächelnd vorbei.
Ich laufe einen geraden Weg und wärme umschmeichelt meine Sinne.
Woanders lacht die Sonne mit mir um die Wette.
Woanders bin ich „Ich“.
Woanders bin ich angekommen.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.