Barbara Irene Grundhoff M.A.

Der Duft des weißen Pfirsichs

Der Duft des weißen Pfirsichs
erinnert mich daran
wie unbeschwert mit Freude
man im Moment leben kann.

Ich pflückte ihn vom Baume,
er lag in meiner Hand –
der Duft des weißen Pfirsichs
war mir Schlaraffenland.

Noch heute ist
der Duft des weißen Pfirsichs
mir entrücktes Lächeln wert,
erinnert er mich stets daran,
wie war ich unbeschwert.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 2.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 27

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert