Werner Siepler

Der Rückblick des Lebens

Ein Mensch ist arg in die Jahre gekommen,
hat sich jetzt endlich mal vorgenommen
nun ruhig, sehr gelassen und ungestresst,
sein ganzes Leben Revue passieren lässt.

So läuft sein Leben wie ein Film vor ihm ab,
über manches lacht er sich noch heute schlapp.
Anderes ging dagegen gewaltig schief,
mit Ärger verbunden aus dem Ruder lief.

Im Großen und Ganzen er nicht klagen kann,
stand, wenn es drauf ankam, immer seinen Mann.
Seine Erfolge stets ausreichend genoss.
Bei Misserfolgen sogar Tränen vergoss.

Beruflich dieser Mensch vorzüglich klar kam,
gebotene Chancen jederzeit wahrnahm.
Hierbei Fleiß und Einsatzbereitschaft nie mied
und war letztendlich selbst seines Glückes Schmied.

Bei seinem Rückblick er sich keineswegs scheut,
unterlassene Sünden heute bereut,
hat tatsächlich so manche sündhafte Last,
in jungen Jahren leider Gottes verpasst.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert