Fritzi Schreiber

Die Regie des Lebens

Das Recht zu leben
um konkret und intakt zu
sein.
Ein Mancher verrenkt es,
verdreht es,
oder lässt es stehen für sich allein.
Von der Schönheit umworben,
mit Blicken der Philosophie.
Mit ihr bezogen und
zugedeckt durch die Augen
der unendlichen Lebensregie.
Sichtbar und klar,
rein und frei.
Ein Lebensrecht für Jeden,
um sagen zu können:“Ich
bin frei!“

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 2.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 36

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert