bernd tunn

Endlich…

Sieht hinaus.
Fenster offen.
Wolken ziehen in ihr Hoffen.

Frischer Wind.
Herbe Zeit.
Sehnsucht ihr ein ernstes Leid.

Erinnerungen.
Starkes Band.
Wo geht er nur an welches Land?

Ein Segelschiff.
Am Horizont.
Gleitet durch die Wetterfront.

Strickzeug fliegt.
Schiff vertraut.
Mutter jubelt ganz, ganz laut.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 2.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 35

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert