Klaus Lutz

Frühling

Blumen wachsen am Himmel.
Sterne besuchen die Erde. Berge
sitzen in der Sonne. Jeder Blick
lebt an Stränden. Die Welt öffnet
die Türen. Für den Frühling und
seine Gäste. Und Träume finden
die Liebe. Und den Tagen wachsen
Flügel

Perlen wandern durch Worte. Lieder
zeigen die Welt. Spiele retten das
Denken. Blicke reden mit dem
Leben. Die Liebe lebt in allen Uhren.
Für den Frühling und seine Feste.
Und Blumen finden das Paradies.
Und das Lächeln öffnet Schätze.

Träume warten an Wegen. Kunst
redet mit Wüsten. Musik weckt
den Himmel. Phantasie spielt auf
dem Klavier. Die Wahrheit lebt an
jeder Ecke. Für den Frühling und
seine Schätze. Und Küsse finden
die Ideen. Und der Mut sagt Liebe!

Ich gehe durch Strassen. Lasse die
Blicke fliegen. Trinke Tee mit dem
Licht. Denke und atme das Glück.
Und bin das Leben und Wunder.
Ohne Grenzen. Für den Frühling
und seine Engel. Und lebe auf
Sternen. Und bin der Sieger!

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 2.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 42

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert