Jörg Stahlschmidt

Frühling grüßt

Freude drängt zu allen Orten,
Düfte füllen Zeit und Raum.
Lastbefreit bereit zu starten,
Frühling grüßt mit buntem Saum.

Weiße Pracht hoch aufgeschüttelt,
flieht empor mit Sonnenkraft.
Feld und Tal als stumme Zeugen,
Leben tausendfach erwacht.

Der kleine Bach verkündet,
nun lautstark seien Lauf.
Ein Amsellied mit Spatzenchor,
setzt dem die Krone auf.

Geduldet noch, schon bald erhaben
der frohen Boten bunte Pracht.
Aus allen Erden, Lebensarten
das junge Grün in Freiheit lacht.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 21

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.