Werner Siepler

Mit Ecken und Kanten

Ein Mensch ist von seinem Können überzeugt,
sich kein X für ein U vormachen lässt,
wird häufig von Mitmenschen kritisch beäugt,
doch das Misstrauen ihn keineswegs stresst.

Bei manchen Mitmenschen kommt er nie gut an,
denn sein Selbstbewusstsein manch einem stört,
man ihn deshalb nicht so recht ausstehen kann,
seine hilfreichen Tipps nun überhört.

Stets ist er grundehrlich und auch nicht aalglatt,
sogar immer wieder hilfsbereit ist,
aber genügend Ecken und Kanten hat
und eine Menge benötigter List.

Seine Ecken und Kanten sind der Garant,
für all seine begnadeten Gaben,
letztlich sind nur die Nullen dafür bekannt,
keine Ecken und Kanten zu haben.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 1.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert