Chrome. Tio

Morlüst

Stimmung am Morgen,
Geschuldet der Latte.
Gefühle der Lüste,
Im Zimmer geborgen.

Ein trillern der Vögel,
Erwachen der Sonne
Im bette der Nonne.
Was ein Pöbel.

Der Adel leis begehrt,
Um selbe Dame schaut.
Doch nur in lehre Röhre.

Ein Nebel zieht auf,
So ist nur zu hören
Ihr hantieren.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.