Marie Weller

Perfider Perfektionismus

Krachende Harmonie reißt mein Fleisch in Fetzen.
Faszien reißen in meinem Herzen.
Fratzen streichen, springen greifen, tragen mich in Trance.
Fresken schreien stumm, tausend Jahre auf mich ein.
Zeugen des allgegenwärtigen Besseren.

Flimmernde Kammern, Stürze des Hörens. Entzündungen der Sehnen.

So sanft und seicht und sagenhaft.
Applaus.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 2.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 33

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert