Werner Siepler

Pflege der Gelassenheit

Dein Ärger ist häufig vorprogrammiert
und fängt schon am frühen Morgen an.
Im Laufe des Tages dann eskaliert,
dabei unerträglich werden kann.

Man versucht dich dumm-dreist anzumachen
und geht dir dabei arg auf den Geist.
Du kannst hierüber nun mal nicht lachen,
recht schnell dir der Geduldsfaden reißt.

Und nach den schlimmen fiesen Attacken,
sich schon so manche Auswirkung zeigt.
Nicht nur große Wut sitzt dir im Nacken,
auch dein Blutdruck ganz gewaltig steigt.

Manches Mal du dich zu wehren versuchst,
dich mit Nickligkeiten revanchierst,
aber dennoch keinen Erfolg verbuchst,
der Gelackmeierte bleiben wirst.

So hast du dich damit abzufinden,
solltest dich weniger aufregen.
Ärger und Verdruss schnell überwinden
und die Gelassenheit mehr pflegen.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 2.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 13

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert