Uwe Buchholtz

Sie lenkt die Sterne am Himmel

Sie lenkt die Sterne am Himmel,
mit ihrer unendlichen Macht,
sie bringt sie zum Leuchten,
in der dunkelsten Nacht.

Ihre Augen sind wie die Sterne,
die am Firmament erstrahlen,
sie kennt ihre Namen und ihre Geschichten,
und lässt sie ihre Bahnen malen.

Sie weiß, wann jeder Stern zu scheinen hat,
und wann er sich verstecken muss,
sie führt sie durch das Universum,
in einer unendlichen Ekstase.

Sie ist die Königin des Kosmos,
die das Universum im Griff hat,
sie lenkt die Sterne und Planeten,
auf ihren Bahnen ohne Takt.

Sie ist die Hüterin des Himmels,
die die Sterne in ihrem Herzen trägt,
sie ist die Verkörperung des Universums,
die alle Schönheit und Magie enthält.

Wenn sie ihre Hände ausstreckt,
leuchten die Sterne in voller Pracht,
und das Universum erstrahlt in einem Meer von Licht,
in dem jede Seele sich verliert und lacht.

Sie lenkt die Sterne am Himmel,
mit ihrer unendlichen Macht,
sie ist die Göttin des Universums,
die alles lenkt und bewacht

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 1.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert