Denise Landsberg

Wahnsinn

Es macht mich wahnsinnig.
Wahnsinnig wütend, wenn ich diese Eifersucht spüre, bei einem Menschen, bei dem sie gar nicht da sein sollte.
Wahnsinnig traurig, wenn ich diese Hilflosigkeit spüre, die nicht verschwindet und die bis zu solchen Momenten, immer ignoriert wird.
Wahnsinnig verzweifelnd, wenn ich nicht weis, ob diese eine Person, dich ich so gerne habe, mich denn auch mag, oder ob ich mal wieder zu viel bin.
Wahnsinnig entäuscht, wenn ich mich über etwas freue, wie ein kleines Kind, wie jemand, der noch keine zwanzig Jahre alt ist.
Um Gottes Willen.
Es macht mich wahnsinnig.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 2.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 47

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert