Niclas Le Grand

Zerstörung eines Wunders

Ein faszinierendes Wunder hat die Natur uns gebracht,
doch dann kam das Ego und hat diese niedergemacht.
Durch Gier, Verlangen und ohne Klarheit,
Verdarb dieses den Weg zur puren Freiheit.
Es konzentriert sich auf Wut, Hass und physische Gewalt,
doch am Ende stehen alle da, verzweifelt und kalt.
Anstatt dem materiellen immer mehr Sinn zu geben,
sollten sie lieber mehr Beachtung auf das innere legen.
Denn Durch das innerliche Licht,
welches die Hülle durchbricht,
verdeckt dieses die Schicht,
welchen dem Ego entspricht.
Probleme und Negativität existieren nicht mehr,
jetzt erscheint diese Welt ihnen plötzlich fair.
Durch das aufgezwungene zerstörerische Ablegen,
Verstehen sie alle auf einmal, wie schön es ist zu leben.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.