Niklas Götz

Am Mühlbach

Ein Laubblatt folgt
den strömenden Schnellen
in ungewisse Ferne
tanzt mit tausend Tropfen
von Stein zu Stein
Entflieht knapp dem Versinken

Bald ists entschwunden
hinab an den Kaskaden

Dort springt es weiter umher
oder findet Ruhe
an einem grünen Ufer

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.