Stephan Wannovius

Bedrohlich

Die bereits mit Worten hetzen,
Minderheiten und Schwache in ihrer Menschenwürde verletzen,
in Gedanken schon heimlich ihre Messer wetzen,
sind die Rohen, die uns bedrohen
Drum, Demokraten, macht nicht schlapp,
rüstet die Freiheitsfeinde ab!
Lasst auch die Staatsorgane rechtlich wachen,
reichlich gute Arbeit machen
Seien wir ganz ehrlich,
die Verteidigung der Volksherrschaft ist beschwerlich
Aber letztlich unentbehrlich, unentbehrlich

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.