Harry Straach

Bleib noch

Die Seele weint.
Mein Herz, es flüstert.
Bitte,
bleib noch,
du meines Daseins
Mitte.
Ach Liebste,
Allerliebste mein,
enteile nicht aus
meinen Armen.
Beim ersten
Sonnenstrahle
soll geschieden sein.
Bitte,
lieber Gott,
hab doch erbarmen.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.