Kilian Schulze

Blumen im Garten

Wohin soll ich gehn,
soll ich wissen wo ich bin?
Wie kann ich die Welt verstehen,
was ergibt schon einen Sinn?

Wenn ich nach draußen geh,
was wird mich erwarten?
Wenn ich etwas andres seh,
als die Blumen in meinem Garten.

Nun wag ich den Schritt,
gehe auf die Straßen.
Schreit voran mit festem Tritt,
doch seh nur Leut die warten.

Blicke ohne Lachen,
Augen ohne Mund.
Begrüßen sie nicht wagen,
tun lediglich ihr’n Unmut kund.

Halbe Gesichter versuchen zu atmen,
Sie sprechen, doch ohne Glück.
Ich denke an vergangene Tage,
an die Blumen in meinem Garten zurück.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.