Werner Siepler

Der Bürokrat

Mancher Mensch dient gewissenhaft seinem Staat,
als kleinlicher und fleißiger Bürokrat,
ackert durch den Dschungel der Bürokratie,
mit kaum zu überbietender Akribie.

Vorschriften sind für ihn wichtige Normen,
doch er blockiert hiermit manchmal Reformen,
beißt sich ab und zu an Paragraphen fest
und den Amtsschimmel ganz kräftig wiehern lässt.

Vornehmlich benutzt der Bürokrat sein Hirn,
doch wegen seiner etwas zu engen Stirn,
mangels oft am gesunden Menschenverstand,
folglich endet seine Welt am Schreibtischrand.

Vom Schreibtisch aus er emsig die Fäden spinnt,
Papierkriege führt, sie dann und wann gewinnt,
ihm treu zur Seite steht mit großem Einfluss,
ein Heiliger, namens Bürokratius.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 35

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert