Elke Pazia

Der Hefeteig – Rezept mal anders

Soll der Hefeteig geraten,
musst du seine Zeit abwarten

Zuviel Eile nimmt er übel,
Hefeteige sind sensibel.

Zunächst das Weizenmehl (500) abwiegen
und in eine Schüssel sieben.

Dazu kommt dann entsprechend Zucker (100)
und die ausgelassene Butter (100).

Weiterhin gib rein ein Ei,
sind sie klein, dann nehme zwei.

Für den Geschmack kannst du soeben
Zitronenabrieb drüber geben.

Natürlich, wie bei jedem Essen,
die Priese Salz nicht zu vergessen.

Das Hefestück (20) löst du zuletzt
in warmer Milch, wie im Rezept.

Die Hefelösung wird dann sacht
in die Mischung Mehl gebracht.

Wenn du keine Technik hast,
knetest du mit Muskelkraft.

Ist der Teig dann glatt und schön
braucht er Ruhe, um zu gehen.

Das Backblech kannst du vorbereiten
und mit etwas Fett bestreichen.

Ist das Teigvolumen recht,
kommt der Teig auf’s Kuchenblech.

Die Streusel werden angerichtet
und sorgsam auf den Teig geschichtet.

Das Backblech in den Ofen stecken (45 Min.ca.),
zum Kaffee wird der Kuchen schmecken.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 1.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 16

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert