Anastasios Triantafyllidis

Der Tod

Er hat keine Gnade.
In Eile kommt er ob jung oder alt.
Es führen zu ihm viele Pfade.
Hades ruf erhallt.

Er trägt uns weich.
Der Todesengel der sich an uns bindet.
Hinab zum Todesreich
sodass unser Leben schwindet.

Habt keine Angst vor dem Tod.
Wir sind nicht allein
denn der Fährmann begleitet uns auf seinem Boot.
Er sagt das Elysium wird dein.

Dass wir den Tod erwarten,
lasst euch nicht ermatten.
Ihr seht, dass ist ein Weg, denn jeder von uns geht.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 45

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert