Harry Straach

Die Stille der Nacht

Ich lausche der Stille,
der Stille der Nacht.
Mit meiner Sinnen Fülle
fühl ich der Stille Macht.

Wie sie mich betöret,
nie hätt ich`s gedacht.
Diese Stille, sie gehöret
zum Zauber der Nacht.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 2.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.