Pia Eutin

Die Welten

An einem regnerischen Morgen
Sehe ich in den Gesichter der Menschen geschrieben die Sorgen.

Müde von der Arbeit und vom Leben
Dabei ist es wunderschön und ein absoluter Segen.

Stehend an der Straße,
wenn die Autos vorbei rauschen ohne Gnade.

Gefangen in den eigenen Welten, indem nur die eigenen Regeln gelten.

Wichtig ist, jeden Moment zu genießen
und das Leben lassen… fließen.

Ich bin DANKBAR, es so zu sehen
und diesen wundervollen Weg zu gehen.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert