Fritzi Schreiber

Entführte Gedanken

Entführte Gedanken in
meinem Herz.
Wie lassen sie sich begreifen?
Reiner Gedanke,
eigener Wille,
durch den ich meine Gier
nach Sehnsucht stille.
Eine Lust die nach Befreiung
schreit.
Hast du sie ereilt?
Oder hast du sie unter meine
Haut getrieben?
Wird der Gedanke durch mein
Handeln vermieden?

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 2.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 20

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert