Kay Schotte

Kriese oder Hoffnung

Auch in der tiefsten Kriese bleibt die Liebe.
Denn was wär, wenn nicht Liebe bliebe,
Sondern vielmehr Ungunst, Hass und Hiebe?

Finde Trost und schöpfe Mut,
Von der Person, die gutes tut.
Ein Vorbild, dass dir lebhaft zeigt,
wie’s geht, mit Wärme und Gelassenheit.

Ein bewusster Blick, raus in die Welt,
hilft stets, dass sich das selbst erhellt.
Verbanne Stress und bös‘ Gedanken
und lerne Kraft aus Schönem tanken.

Aus allem Ende sprießt ein Keim,
Halt daran fest, so soll es sein.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 1.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 15

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert