Klaus Lutz

Santorini

Santorini! Morgens im Café. Das
Meer im Blick. Den Himmel.
Träume in jeder Ecke. Flügel in
jedem Lied. Tänze in jeder Zeit.
Santorini! Tage wie Könige. Das
Licht als Paradies!

Santorini! Mittags in Hydra. Die
Wege mit Musik. Die Lokale.
Freude an jeder Tür. Liebe an
jedem Tisch. Feste in jeder Uhr.
Santorini! Zeiten wie Riesen. Das
Denken wie Sterne!

Santorini! Abends am Strand.
Die Liebe mit Mond. Die Wellen.
Maler in jeder Frage. Inseln in
jedem Bild. Schiffe in jeder Idee.
Santorini! Die Jahre wie Götter.
Die Seelen aus Musik!

Santorini! Nächte im Bett. Die
Welt als Garten. Die Kunst.
Sterne in jeder Vase. Liebe an
jedem Platz. Perlen in jeder
Hand. Santorini! Die Zeiten
wie Kapitäne. Die Lieder als
Schiffe!

Santorini! Jahre im Kopf. Tage
als Freunde. Die Zeit als Gold.
Keine Kerker als Worte. Keine
Blicke als Rätsel. Keine Bilder
als Lügen. Santorini! Die
Herzen als Könige. Die Blicke
aus Glück!

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 17

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert