Bernhard Höne

Vampyrs Hilferuf

Wie die blendwütige Sonne
Ihren gleißenden Strahl
In mein müdes
Auge schlägt…!
Wie ihr Donnergedröhn
Trümmerheischend
Mein schmerzzuckendes
Herz durchbebt… ! –

Nacht, dunkelschwere!
Hülle mich
In dein
Schweigendes Nichts,
Dass ich
An den Klippen
Des lichttosenden Tags
Nicht zerschelle…!

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 1.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.