Amely Rumpf

Wir?

Du und Ich
Doch reicht es für ein Wir?
Was ist das mit dir und mir?
Verwirrt mit der Situation, bei der ich warte
Warte auf eine Nachricht von dir
Doch vergebens.
Unsere Augen erhaschen einen Blick,
kurz, intensiv, und ich ersticke
Ersticke in der Hoffnung auf ein Wir
Doch was mach ich hier?
Du bist so kühl, hast keine Ahnung von diesem Gefühl
Und dann kommst du zu mir oder ich zu dir
Ohne Gefühle? Doch wie soll das gehen?
Ich komme nicht dazu dich anzusehen ohne eine Träne zu vergießen
Aber du bist am genießen
einfach aufstehen und gehen aber nein
Ich will dir den Moment nicht nehmen
Versuche alles zu geben ohne zu zerbrechen
Kann dir nicht widersprechen da ich es auch will
dich
dein lachen
deine haut
dein Körper
alles
aber auf eine andere Art als du
Egal ob du bei mir oder ich bei dir
Für kurze Zeit bilde ich mir was ein
Erkenne jedoch den Schein
und wein
Lasse den Gedanken verschwinden
nichts kann mich und dich verbinden
Dein Herz auf meines
Doch keine Liebe
Mein Herz wird nicht erkannt
Doch komme trotzdem immer wieder angerannt, sobald ich mich nach dir sehne
Ich kann nicht mit etwas abschließen, was noch nicht begann
Aber wann?
Wann wird aus dir und mir ein Wir?

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 1.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 14

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert