Arne Arotnow

Wünsche für die Welt

Ich wünsch mir für die Welt,
dass endlich Frieden ist
und jeder sich verhält
wie ’n Mensch und Pazifist.

Ich wünsch mir für die Welt,
dass der, der was verspricht,
sich immer daran hält
und kein Versprechen bricht.

Ich wünsch mir für die Welt,
dass jedes edle Wort,
das hin und wieder fällt,
zu Taten wird sofort.

Ich wünsch mir für die Welt,
dass niemand mehr betrügt
und keiner sich verstellt,
indem er ständig lügt.

Ich wünsch mir für die Welt,
dass nur die Liebe zählt
und nicht das schnöde Geld,
das nur die Menschen quält.

Ich wünsch mir für die Welt,
dass jedes Erdenkind
genügend Brot erhält,
weil Kinder Zukunft sind.

Ich wünsch mir für die Welt,
dass man aus Fehlern lernt
und Müll, der sie befällt,
nun endlich mal entfernt.

Ich wünsch mir für die Welt,
dass niemals sie vergeht
und keiner sie entstellt,
denn eine nur besteht.

Ich wünsch mir für die Welt,
dass alle doch verstehn,
dass sie demnächst zerfällt,
wird bald nicht was geschehn.

Wie gefällt dir das Gedicht?

Klicke auf die Sterne um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Gib die erste Bewertung für dieses Gedicht ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.