Weihnachtsgedichte

Advent

Wie schön doch die Gedanken sind sobald ein erstes Lichtlein brennt! Dann freut sich nicht nur jedes Kind, uns alle freut dieser Moment! In die Stuben kehrt ein die Ruh die uns nicht oft gegeben! Und nun erkennst auch dankbar du was wirklich zählt im Leben!

Frostige Romanze

An einer Straßenecke steht stumm ein weißer Mann. Er rührt sich nicht vom Flecke und schaut die Häuser an. In bunt geschmückten Zimmern zieht still die Weihnacht ein. Er sieht die Kerzen schimmern und kann doch nicht hinein. Wie fühlt er sich alleine an diesem kalten Ort. Ach hätte er nur Beine, dann ginge er …

Frostige Romanze Weiterlesen »

Für’n Nikolaus

Nikolaus du braver Mo, schau mi ned so finster o. I woass, i muass a bissl braver sei, kimmst im nächsten Johr numoi vorbei? Dann versprich i dir bis dann, reiss i mi ganz besonders zam. Werd brav foing und ned so drädln, mehra essen und weniger blädln. Dann werds nur no wos zum Loben …

Für’n Nikolaus Weiterlesen »

Frohe Weihnacht

Ich wollt‘ ein Verserl euch gern schreiben, zur Weihnacht, innig, fromm und heiter; doch wird’s bei einem Gruß nur bleiben, denn irgendwie komm‘ ich nicht weiter. Von hinten schiebt so manche Last, nach vorne ist der Weg noch lang. Hab‘ selber wenig nur erfasst; und ist mir manchmal angst und bang. So mag sie kommen …

Frohe Weihnacht Weiterlesen »

Weihnachten 2021 – Gedanken

Leuchtend geht ein Stern nun auf, am Himmel nimmt er seinen Lauf. Schön wie er die Nacht erhellt, während Weihnachten nun Einzug hält. Zaubert eine andere Welt, die Klein und Groß sehr gut gefällt. Lichtgirlanden und der Weihnachtsbaum, festlich, schön geschmückt im Raum. Während Wälder, Dächer schneebedeckt, sind Städte, Strassen sehr belebt. Menschen laufen hin …

Weihnachten 2021 – Gedanken Weiterlesen »

Weihnacht für Alle

Weihnacht ist es wieder. Lichterglanz im ganzen Haus. Froh erklingen Weihnachtslieder. Alles sieht so festlich aus. Doch gedenkt beim Festmahl derer, ich gesteh, ich find`s nicht schön, die zum Fest der Liebe frierend draußen auf der Straße steh`n. Auch jene seien nicht vergessen, die ihr Festmahl aus der Tonne essen.,

WEIHNACHTEN

Viele Tannen, Fichten, potenzielle Christbäume. Viele Menschen sind in der Stadt, potenzielle Käufer… Ver-schenken, geschenkt bekommen… Wünsche erfüllen? Weihnachten… Alles Geschäftmacherei … Der Umsatz muss steigen! Es ist schließlich Weihnachten, Weihnachten, wie jedes Jahr… Man will etwas kaufen. Man reißt sich die Ware aus den Händen Man will sie dann verschenken. Es ist doch Weihnachten… …

WEIHNACHTEN Weiterlesen »

Ein kleines Weihnachtsgedicht

Es weihnachtet sehr in Stadt und Land Die Kinder sind schon außer Rand und Band Sie freuen sich auf den Mann im roten Mantel Doch noch viel mehr freut sich der Einzelhandel

Rote Weihnacht

Mein kleines süßes Zuckerschwein trete in mein Häuslein ein, dort wartet frischer roter Wein, hier steht ein bunt geschmückter Baum, und draußen schneit es weißen Schaum. Weihnachtlicher Duft steigt in die Nase, man merkt es beginnt die Weihnachtsphase. Die Familie findet sich zusammen, jetzt kann das große Fest anfangen. Geschenke gibt es groß und klein, …

Rote Weihnacht Weiterlesen »

Adventszeit (Akrostichon)

A us aller Munde schallt D er Menschen froher Lobgesang. V on Nah und Ferne widerhallt E in weihnachtlicher Glockenklang. N och brennen hell der Liebe Kerzen T ag für Tag in aller Menschen Herzen.