Allgemein

Das kleine Haus am See

Erinnerungen tun nicht mehr weh.Keinen Regen gibt’s hier und auch keinen Schnee. Gute Freunde empfängst du mit einer goldenen Tasse Tee.Leicht lässt sich ein Neuanfang starten und auf das Glück musst du nicht lange warten.Sorgen plätschern friedlich im See dahin.Vieles macht Sinn.Entsteht doch mal ein kleines Leck.Ein kräftig leuchtender Sonnenstrahl wischt es dann einfach wieder […]

Das kleine Haus am See Weiterlesen »

Erinnerungen

Erinnerungen, das sind Maler, Gaukler und Ganoven.Erinnerungen sind wie Drogen.Sie lassen dich weinen, lachen und manchmal auch hassen.Die Tür hast du ihnen nicht geöffnet.Sie sind einfach da.Auf einmal hältst du einen wunderschönen bunten Strauß Erfahrungen in den Händen.Leise schliesst du die Tür und trägst den Strauß in eine sonnendurchflutete hoffnungsvolle Zukunft hinein.

Erinnerungen Weiterlesen »

Goldene Funken

Ein goldener Funke soll strahlen,umzingelt mit bunten Farben.Keine gerade Richtung gibt es, nur einen geraden Weg und es ist derWeg, wo ein Stern für dich leuchtet.Und wenn dann noch die Sonne strahlt, erscheint das Leben wie gemalt.

Goldene Funken Weiterlesen »

Die wankelmütige Sonne

Noch einmal einen schönen Herbsttag genießen.Die Sonne soll die Haut mit ihren Strahlen übergießen.Die Seelen sind rein, erscheinen niemals gemein.Nachbars Hund kuschelt sich bei Frauchen ein, schielt zur Hundedame seines Herzens, die immer zu Ihm ist so gemein.Schnell noch die letzten Sonnenstrahlen genießen.Versetzt sie uns jetzt auch immer öfter einen müden Stich.Der  aber tut nicht

Die wankelmütige Sonne Weiterlesen »

Gestern am Nachmittage

Gestern am Nachmittage war’s.Am Himmel leuchtender Sonnenschein, strahlt viel Kunst  in eine verzückte Geniessermenge hinein.Ein leichtes trommeln war zu lauschen, welches liess Könner und Liebhaber sich daran berauschen.Bunte Gemälde umwarben das Auge, aus dem manchmal sogar wollen einige Tränen fliessen und den Kenner dazu auffordern,noch recht lange diesen Tag, mit einem Gläschen Sekt in der

Gestern am Nachmittage Weiterlesen »

Der lange Weg

Halbes Glück,Halber Sonnenstrahl,Stolpersteine versperren das Ziel.Vergoldetes Silber verdeckt das Gold.Gaukler und Füchse umgarnen dich.Wenn endlich eine ehrliche Sonne dich strahlend anlachtund Glück gibt’s ganz viel,dann bist du am Ziel.

Der lange Weg Weiterlesen »

Erschaffen

Terrasse im DunkelnEin Lichtlein brenntDen Stift grad gespitztUnd kein Tisch unterm BlattIch schreibe die WorteDie Worte im KopfErschaffe GedankenDurch das Hirn meinerDurch meinen VerstandErschaffe GedankenWorteTexteDichtereiUnd KunstInspirationInspiriertDoch durch was?DURCH WAS FRAG IHR MICH?Filme?NeinMusik?NiemalsDURCH TEXTE, BÜCHER UND KUNST?NEIN, NEIN UND NOCHMAL NEINJA WIE ERDREISTEST DU DICH ÜBERHAUPT ZU FRAGENWIE SOLLE DAS GEHENJA WIE DENN AUCHDenn das was

Erschaffen Weiterlesen »

Die traurige Sonne

Der Sommer schliesst fast seine Pforten und wird schon halb angeschossen vom Herbst.Du versuchst noch die letzten Strahlen zu erhaschen.Die tun doch so gut, machen immer Mut.Keine grauen Gesichter, Überall sieht man helle Lichter.Aber die Sonne wird immer trauriger und beginnt zu weinen.Sie will nicht mehr scheinen und hat sich schlafen gelegt.Auch die lieben Vöglein folgen

Die traurige Sonne Weiterlesen »

Der Anruf

Vom Glück besudelt,Vielleicht wird ein Traum für dich wahr. Alles ist gut.Dann, dieser Anruf!Eine Institution fordert mehr Geld für eine Arbeit, die sie eigentlich garnicht tut.Ganz lieb soll euch ein kleinesStückchen Blitz treffen. Die Sonne strahlt wieder.Und dir gehts gut.

Der Anruf Weiterlesen »

Das böse Virus

Verschwunden in der Menge,Doch spürst du keine Enge.Das Leben pulsiert. Nur den Sonnenschein lässt du rein.Du bist hier nicht allein.Ein tolles Hobby fällt dir wieder ein. Ängste wirfst du einfach über Bord.Schiebst Corona ganz weit fort.

Das böse Virus Weiterlesen »

Mein Stern

Du bist kein Schatten,du bist das Licht,ein Stern der leuchtet nur für mich.Es sind jetzt schon so viele Jahr,die leuchtest Du die ganze Zeit,als Stern am Himmel für mich bereits.Die Jahre sind im Flug vergangen,mit Hochs und Tiefs wie es so ist.Auch mein Licht leuchtet noch für Dich.So leuchten wir gemeinsam,auch wenn nicht immer im Einklang.Du

Mein Stern Weiterlesen »

Kleine Begabungen

Das erhöhte Sein sammelt kleine Begabungen.Sie werden geschmückt mit wunderschönen bunten Fehlerkettchen.Schwächelt eine kleine Begabungwird sie sofort ausgetauscht.Zusammen bilden beide eine Gemeinschaft und sind umschlungen aus einem Meer von Schweigen.Doch die kleinen Begabungen meinen es nicht böseSie wollen nicht geschmückt werden.Sie möchten einfach auch nur sein.

Kleine Begabungen Weiterlesen »

Das Gerücht

Sie reden und reden und reden.Hast du schon gesehen?Hast du schon gehört?Sie kennen schon dein ganzes Leben.Sie reden und reden und reden,sehen nicht die Schand vor der eigenen Tür.Sie reden und reden,Lassen keinen Sonnenschein rein, ins eigenebescheidene Leben.

Das Gerücht Weiterlesen »

Perfektion

Nur einmal, möchte ich merken, dass ich genüge.Und hoffe, ich passe endlichin ein perfektes Gefüge.Der Weg dahin ist steinig und schwer.In stillen Momenten werden dieTränen fliessen.Dann wisch ich sie einfach weg.Ich bin jetzt perfekt und passe endlich in ein Konzept.

Perfektion Weiterlesen »

Der kleine Junge

Hier war er oft, als kleiner Junge, als Kindan jenem Ort, wo seine Gedanken sinddort, wo das Schilf den Fluss einsäumtdort hat er sich so manche Stunde hinweg geträumt Die Monotonie des Stromes und das Biegen der Weiden im Winder merkt erst jetzt, wie die Zeit verrinntzwischen der Vergangenheit und dem Hier und jetztständig von

Der kleine Junge Weiterlesen »

Damals

Neue Wege auf vergessenen Pfadenoft Schuld auf sich geladenwieder neu alten Boden betretenverschwundene Augenblicke wieder neu erleben Der Blick zur Treppe hinauf entlang der Brückedie Bilder sind ständig präsentin den Gedanken füllt sich die Lückemit einem Wort, welches man Wehmut nennt

Damals Weiterlesen »

Wildnis

EinsamkeitStilleFreiheitstarker Wille In der Wildnis will ich über mich nachdenkenmir ungeahnte Glücksmomente schenkenlass mich gehen und gebe meinem Leben einen Sinneins sein mit der Naturund einen Gedanken nurder Zivilisation enteilen und für immer hier verweilen Neues ausprobierenden Schritt zu weit riskierenein Glücksgefühl auf Erdenmit sich selbst eins zu werden Auf sich besinnendie Zeit zum Nachdenken

Wildnis Weiterlesen »

Urlaubsliebe

Er lief am Strand entlanger suchte das Mädchen, das er nie mehr fandvor vielen Jahren ließ er sie gehener sollte sie nie mehr wiedersehen Aus der Ferne kommt sie ihm entgegen, dachte erdoch sie streifte ihn nurer muss sich erneut auf die Suche begebenauf die Suche danach, was er damals verlor Ihr Blick ließ ihn

Urlaubsliebe Weiterlesen »